Instagram

Lidstraffung

Informationen zur
Lidstraffung

Erfahren Sie mehr über die Lidstraffung bei Dr.Liebmann

Sie blicken in den Spiegel und stellen fest, dass ihre Augen an Strahlkraft verloren haben. Sie fühlen sich zwar körperlich gut, aber Ihr Gesichtsausdruck hat sich verändert. Die Augen sind bekanntlich das Fenster unserer Seele. Nicht immer spiegeln sie aber den inneren Gefühlszustand wider. Erschlaffte Oberlider oder Tränensäcke lassen unseren Blick müde und traurig erscheinen.

Eine Lidkorrektur kann hier Wunder wirken und zudem auch eine etwaige Funktionseinschränkung des Auges deutlich verbessern. Bei der Oberlidstraffung wird die schlaff herabhängende Haut mit einem Schnitt in der Umschlagsfalte entfernt. Die Korrektur des Unterlides erfolgt am unteren Wimpernrand.

Lassen Sie wieder Ihre Augen sprechen, wenn Sie sich mit Freunden unterhalten!

Gerne zeige ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch auf, welche Behandlungsmethoden für Ihre Bedürfnisse in Frage kommen.

Ablauf der Lidstraffung

Details zur Lidstraffung:

+ - Lidstraffung Operationsdauer

45 - 90 Minuten (Oberlider) und 90 - 150 Minuten (Unterlider)

+ - Anästhesie

Oberlider: Lokalanästhesie oder Sedierung (Dämmerschlaf)  

Unterlider: Sedierung oder in Kombination mit anderen Eingriffen auch in Vollnarkose

+ - Nach der Lidstraffung

dünne Pflaster in der Lidfalte

gewohnte Gesichtspflege nach Entfernung der Pflaster / Naht

1 Jahr hohen Sonnenschutz (LSF 50+) verwenden

Duschen nach 5 bis 10 Tagen

+ - Gesellschaftsfähig

Nach einer Woche

+ - Belastung & Sport

leichter Sport (z.B. Radfahren) nach 1 bis 2 Wochen

Krafttraining und schwere körperliche Belastung frühestens nach 6 Wochen

+ - Lidstraffung Behandlungsergebnis

endgültig sichtbar nach 3 bis 6 Monaten

+ - Kosten

Oberlidstraffung: ab 1.700€

Unterlidstraffung: ab 2.750€

Alle Angaben sind Richtwerte und können in Einzelfällen abweichen.

Beratung zur Lidstraffung

Telefonische Beratung und Terminvereinbarung mit Dr.Paul Liebmann

Lidstraffung FAQ

Häufige Fragen zum Thema Oberlid- und Unterlidstraffung

+ - Was passiert nach der Operation?

Nach ein bis zwei Tagen sollten Sie in der Lage sein, Alltagsgewohnheiten nachgehen zu können. Achten Sie darauf, auf Haar und Gesicht Rücksicht zu nehmen - schwellungsbedingt können durchaus empfindliche und taube Stellen im Gesicht auftreten. Geringe körperliche Belastungen wie Spazieren und Dehnen sind in den ersten 2 Wochen möglich, von anderen Tätigkeiten sollte abgesehen werden. Vermeiden Sie Saunabesuche und achten Sie auf Alkohol- und Nikotinkarenz. Im Allgemeinen sollten Sie genügend Schlaf bekommen und sich schonen um optimale Bedingungen für Wundheilung und Regeneration zu schaffen. Schwellungen, Hämatomverfärbungen und Narben sind in den ersten 2 Wochen sichtbar. Ab der 3. postoperativen Woche fühlen Sie sich deutlich besser. Auch ihr Gesicht wird wieder viel schlanker aussehen. Nach etwa 2 bis 3 Wochen ist eine Rückkehr ins Berufsleben möglich.

+ - Welche Risiken gibt es?

Nach einer Operation treten Schwellungen und Blutergüsse auf. Einzelne Areale können vorübergehend taub sein. Zudem gibt es Komplikationen wie Infektionen, Wundheilungsstörungen, Hautverlust und Blutergüsse, die selten vorkommen. Verletzungen von feinen Nervenästen sind in seltenen Fällen möglich und führen in etwa 1% der Fälle zu vorübergehender Muskelschwäche.

+ - Wann kann man mit einem endgültigen Ergebnis rechnen?

Schwellungen sowie Hautbeschaffenheit sind wesentliche Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen. Diese Elemente sind von Patient zu Patient und von eingesetzter Technik zu Technik unterschiedlich. Nach 6 bis 9 Monaten sollte das Endresultat vorliegen.

+ - Wie wird sich mein neues Aussehen anfühlen?

Nach einem Facelift werden sie frischer und jugendlicher aussehen, auch wenn die Ergebnisse möglicherweise nicht sofort sichtbar sind. Nachdem die Schwellung und die blauen Flecken verschwunden sind, kann sich die Haut noch mehrere Monate lang trocken und etwas rau anfühlen. Tägliche Feuchtigkeitsspende und Hautpflege sind unerlässlich. Männer müssen sich möglicherweise an neuen Stellen rasieren, an denen Bereiche mit barttragender Haut neu positioniert wurden.

Sie werden einige Narben nach Ihrem Facelift haben, aber diese werden normalerweise durch Ihre Haare oder in den natürlichen Falten Ihres Gesichts und Ihrer Ohren versteckt sein. In jedem Fall verblassen diese mit der Zeit und werden damit sehr unauffällig.

Ein Facelift stoppt allerdings nicht die Zeit. Ihr Gesicht wird im Verlauf weiter altern, allerdings dann auf Basis der durch die Operation verbesserten Ausgangslage - die Wirkung eines Facelifts hält also an! Es ist grundsätzlich auch möglich, vielleicht zehn oder fünfzehn Jahre später, einen weiteren Eingriff durchzuführen.

“Schönheit bedeutet für mich, sich in seinem Körper wohlzufühlen.“
Dr. Paul Liebmann Plastischer & Ästhetischer Chirurg