Oberlidstraffung

Die Oberlidstraffung – Ich beantworte Ihre Fragen

Die Oberlidstraffung – Ich beantworte Ihre Fragen

Dieser Artikel ist der zweite Teil einer Serie zum Thema Verjüngung der Augenregion. Wir beschäftigen uns hierin mit Behandlungen der oberen Augenlider, der Oberlidstraffung oder auch obere Augenlid – OP. Der medizinische Fachausdruck dafür lautet Oberlid – Blepharoplastik.

Inhaltsverzeichnis

    Was passiert bei einer Oberlidstraffung?

    Die Oberlidstraffung ist eine Umformung der Haut des oberen Augenlids und dient dazu überschüssige Haut zu entfernen um das obere Augenlid zu straffen. Dadurch wird der Tarsus, der kleine Hautstreifen oberhalb der Wimpern, wieder sichtbar. Meist sind es Patienten in ihren 40ern und 50ern, die sich zum Thema Oberlidstraffung erkundigen, manchmal kommen aber auch jüngere Patienten, die genetisch bedingt sehr schwere Oberlider haben. Weitere Informationen finden Sie auch unter Lidstraffung Wien.

    Die Vorteile einer Oberlidstraffung?

    Wichtig ist, dass der Patient vernünftige Erwartungen an die Operation hat und einschätzen kann, was die Operation bewirken kann. Demnach sind das Patienten, die überschüssige schlaff herabhängende Haut am Oberlid haben, die auf dem Wimpernkranz aufliegt und sicher entfernt werden kann.

    Mit der Oberlidstraffung können tolle Ergebnisse erzielt werden, ohne lange Erholungsphasen!

    Dr. Liebmann

    Das Tolle an der Oberlid – Blepharoplastik ist, dass diese Operation wirklich sehr schonend ist. Ich führe bei dieser Operation eine Entfernung der überschüssigen Haut und des Fettgewebes durch. In manchen Fällen verlagere ich überschüssiges Fettgewebe, niemals entferne ich Muskel am Oberlid. Noch immer ist die Entfernung von Muskel beliebt, meiner Meinung nach sollte der Muskel jedoch erhalten werden um langfristige Funktionseinbußen des Oberlides zu vermeiden.

    Wie bereits erwähnt, bin ich beim Entfernen von Gewebe am Oberlid sehr konservativ. So erhalte ich Volumen an Braue und Oberlid, was ein Kennzeichen einer jugendlichen Augenregion ist.

    Welche Narkose wird verabreicht?

    Die Operation wird unter lokaler Betäubung durchgeführt. Nach der OP hat der Patient kaum Schmerzen. Manche Menschen nehmen Schmerzmittel geringer Dosierung am OP – Tag. Häufig werden diese Schmerzmedikamente jedoch am ersten Tag nach Operation bereits beendet. Nach Betäubung der Haut wird die Haut mit einem Skalpell entfernt, damit keine thermischen Schäden der Haut auftreten.

    Danach wird überprüft ob ein Fettgewebsüberschuss der Augenhöhle vorliegt. Dieser kann unkompliziert mitentfernt werden. Danach wird die Haut vernäht. Die Wunde kommt genau in der natürlichen Falte zu liegen und wird so unsichtbar.

    Oberlidstraffung Foto

    Wann bin ich nach einer Oberlidstraffung wieder Gesellschaftsfähig?

    Die Erholungsphase nach der Operation ist sehr kurz. Schreibtischarbeiten können in Zeiten von Homeoffice nachgegangen werden. Eine Überanstrengung der Augen durch Bildschirmarbeiten sollte vermieden werden. Schwellung können je nach Patienten minimal bis sehr stark ausgeprägt sein. Schweren körperlichen Tätigkeiten sollte nicht nachgegangen werden.

    Die Schnitte sind in der natürlichen Oberlid-Falte versteckt. Die Erholungsphase ist sehr kurz. Häufig ist man nach einer Woche wieder voll gesellschaftsfähig und arbeitsfähig. Ohne viel Aufwand wird mit einer Oberlidstraffung eine tolle Veränderung herbeigeführt ohne dass der Patient sich auf lange Ausfallszeiten einstellen muss. Als Schönheitschirurg in Wien kann ich diese Operation auf jeden Fall empfehlen.

    Wie viel kostet eine Oberlidstraffung?

    Die Kosten für eine Oberlidstraffung in Wien richten sich im individuellen Fall nach Umfang und Ausmaß der Behandlung. Als Richtwert können Sie bei 4Behandlungen wie diese von Kosten ab 1.850 Euro ausgehen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Schlupflider OP Wien.

    Kombination mit Brauenlift

    Eine Kombination mit einem Brauenlift ist sehr häufig sinnvoll. Das liegt daran, dass die Braue bei den meisten Menschen im Laufe des Lebens deutlich absinkt. Im Wesentlichen geht es hierbei um die äußere Braue. Eine Brauenhebung kann demnach vom chirurgisch und nicht chirurgisch zum Beispiel mit Botulinumtoxin (Botox, Bocouture, Xeomin, Dysport) durchgeführt werden.

    Eine Kombination mit einer Unterlidstraffung ist ebenso in manchen Fällen sinnvoll. Hierzu darf ich auf einen eigenen Artikel dieser Reihe zum Thema Unterlidstraffung verweisen. Eine weitere sehr gute Ergänzung nicht nur der Unterlider sondern auch der Oberlider ist die Eigenfetttransplantation. Sie kommt dann zur Anwendung, wenn Gewebe der Augenhöhle sehr stark abgenommen hat und Knochenkanten deutlich sichtbar sind.

    Hier kann sehr unkompliziert Fettgewebe von anderen Stellen des Körpers entnommen und im Bereich des Oberlides im Rahmen einer Oberlidstraffung unterspritzt werden. Dies führt zusätzlich zum Effekt des Volumenaufbaus zu einer Versorgung der Haut mit Wachstumsfaktoren.

    Bild zeigt Oberlidstraffung frontal

    Ergänzungen zur Oberlidstraffung

    Ergänzungsbehandlungen zur Blepharoplastik sind Resurfacing Behandlungen der unteren Augenlider. Dies kann mithilfe von Laserresurfacing durchgeführt werden. Eine weitere Methode einer nicht chirurgischen Behandlung der Augenregion ist die Botox – Behandlung zur Entspannung der Stirnmuskulatur, die für vertikale Zornesfalten und periorbitale Falten (Krähenfüßchen) verantwortlich sind.

    Ein Botox – Brauenlifting wird durchgeführt, indem indem wir kleine Mengen Botox direkt unterhalb der Braue injizieren damit sie sich ein wenig anheben kann. Weitere Informationen finden Sie auch unter Facelift Wien.

    Weitere Informationen:
    Fadenlifting Wien
    Nasenkorrektur Wien

    Kontaktieren Sie mich noch heute!

    Gerne nehme ich mir viel Zeit, Sie ausführlich zu beraten und in einem persönlichen Gespräch auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

    Telefonische Beratung und Terminvereinbarung mit Dr.Paul Liebmann

    Über den Autor

    Liebe Patientinnen und Patienten,

    Die Praxis für Plastische Chirurgie und Ästhetische Medizin Dr. Paul Liebmann ist von den neuen Lockdown-Regelungen nicht betroffen. Unter Berücksichtigung der Expertenempfehlungen und Etablierung der Best-Practice-Guidelines haben wir wie bisher für Sie geöffnet.

    Konkret bedeutet das für Sie, dass

    Bereits vereinbarte ärztliche Termine und Operationen unverändert bestehen bleiben

    Neue Beratungstermine wie gewohnt weiterhin vereinbart werden können.

    Die Mitarbeiter sind 3-fach geimpft. Unser Hygienekonzept basierend auf wissenschaftlich fundierten Methoden hat sich in den vergangenen Monaten bewährt.

    Für Fragen können Sie gerne auch direkt auf dieses E-Mail antworten und wir melden uns bei Ihnen so rasch als möglich!

    COVID 19 - Informationen für unsere lieben Patientinnen und Patienten